Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!

Mobbing - Der tägliche Psychoterror

Eine neue Initiative hat die Qualität am Arbeitsplatz verändert.

Mobbing-Informationen

  • Sie sind selbst betroffen und wissen nicht mehr weiter?
  • Sie möchten Ihren Partner oder Ihre Partnerin unterstützen?
  • Sie beobachten Mobbing an Ihrem Arbeitsplatz und möchten eingreifen?
  • Sie möchten Mobbing in Ihrem Betrieb vorbeugen?

Mobbingopfer haben Rechte, die man wahrnehmen und durchsetzen sollte!!!

Was kann man tun?

Es ist wichtig, möglichst früh einzugreifen und Unverschämtheiten und Gemeinheiten nicht zuzulassen. Denn je früher reagiert wird, desto größer sind die Aussichten, den Konflikt aufzuarbeiten und den Ablauf zu unterbrechen.

  • Fassen Sie den Mut und analysieren Sie die Ursachen!
  • Wickeln Sie alles schriftlich ab und sammeln Sie die Dokumente und Protokolle!
  • Beantragen Sie schriftliche Maßnahmen gegen Personen, die Sie „mobben“!
  • Sprechen Sie unbedingt mit ihrem Betriebsarzt, die Arbeitssicherheit im Betrieb, die zuständige Gewerkschaft und Ihren Unternehmer (Fürsorge und Arbeitsschutz).
  • Schalten Sie unbedingt Ihre Krankenkasse, das zuständige Landesamt für Gesundheit und Arbeitsschutz sowie die zuständige Berufsgenossenschaft ein!

Mobbing ist keine Krankheit, aber Mobbing macht krank!!!

Was sind die Symptome?

  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Herz-/Kreislaufbeschwerden
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Erschöpfungs- und Versagenszustände
  • Allgemeine Störungen des Nervensystems
  • Konzentrations- und Gedächtnisprobleme
  • Grübelzwang
  • Identitäts- und Selbstwertkrisen

Mobbing verlangt tatkräftiges Handeln!

Nach mehrjähriger Erfahrung sind wir inzwischen zu der Erkenntnis gekommen, dass das systematische Fertigmachen von Mitarbeitern in Betrieben und Behörden heutzutage regelrecht als Führungsinstrument oder Trennungsmethode eingesetzt wird.

Mobbing verlangt tatkräftiges Handeln!

In persönlichen und Gruppengesprächen suchen wir mit Ihnen nach Ihren individuellen Lösungswegen.

Wehren Sie sich!

 

Folgende Termine fallen aus:    19.12.2017 und 02.01.2018

Am 16.01.2018 findet das erste reguläre Treffen im neuen Jahr statt!

 

Allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr!